mitglieder Team Regelwerk storyline Enzyklopädie Listen reservierungen Quests Wer ist Wer? Inplaytracker Foreninterne Gesuche


Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Vampire

♣ Lilith
Administrator

Offline


alles und nichts

Team

#1

Vampire


Vampire sind eine übernatürliche Spezies von wiederbelebten Leichen, welche Blut trinken müssen, um zu überleben und ihre Kräfte beizubehalten. Sie waren Menschen oder andere Lebewesen, welche von einem Vampir, Macher genannt, in einen der Ihren verwandelt wurden. Da sie technisch gesehen gestorben sind, sucht man Dinge wie Herzschlag, Körperwärme, Gehirnströme, elektrische Impulse, den Drang zu atmen sowie auch andere körperliche Funktionen, bei ihnen vergeblich. Zwar werden sie als unsterblich betitelt, aber den wahren Tod können sie dennoch finden.

Verwandlung


Um einen Vampir zu erschaffen, muss ein Mensch von einem Vampir von all seinem Blut befreit werden, erst dann teilt der Vampir sein Blut und vergräbt sich zusammen mit seinem zukünftigen Abkömmling unter der Erde. In der darauffolgenden Nacht erhebt sich dann der neugeborene Vampir. Sein Macher und er sind fortan aneinander gebunden, eine Bindung, die es dem Erschaffer ermöglicht, Kontrolle über diesen zu haben und ihm Dinge aufzutragen, welche der Abkömmling ausführen muss, ob er will oder nicht. Neugeborene werden oft von ihren Impulsen gelenkt, was dazu führt, dass sie eine Gefahr für die Menschen um sich herum darstellen. Sie können Blut überhaupt nicht widerstehen, denn nur mit der Zeit lernen sie, ihren Durst zu kontrollieren. Ohne ihren Macher sind junge Vampire oft nicht in der Lage, überhaupt zu überleben, zumal sie auch jemanden brauchen, der ihnen ihre Fähigkeiten lehrt.

Macher-Fähigkeiten


Rufen – Ein Macher kann seinen Abkömmling herbei rufen, indem er dessen Namen laut ausspricht, was dazu führt, dass dem Gerufenen ein Schauer durch den Körper jagt und er ganz genau spürt, wo sich sein Macher befindet. Sie sind praktisch dazu gezwungen, sich dorthin zu bewegen.

Kommandieren – „Als dein Macher, befehle ich dir...“. Diese Fähigkeit benutzen Macher, um ihrem Abkömmling einen Auftrag zu erteilen, den dieser ausführen MUSS. So kann ein Macher seinen Abkömmling ruhig stellen, ihn dazu zwingen, sich zu beruhigen, falls dieser beispielsweise vollkommen die Kontrolle über sich verloren hat. Dies funktioniert jedoch nur, solange das Band zwischen ihnen besteht und der Macher seinen Abkömmling nicht freigegeben hat.

Stärke – Ein Macher ist immer stärker als sein Abkömmling, weshalb es beinahe unmöglich ist, seinen eigenen Macher zu töten. Bislang ist dies nur drei Vampiren gelungen: Godric, Russell Edgington und Macklyn Warlow.

Empathische Verbindung – Ein Macher kann jeden Schmerz oder Zwang seines Abkömmlings spüren, auch wenn dieser den wahren Tod findet. Es ist unbekannt, ob dies auch umgekehrt funktioniert.

Freigeben – Wenn ein Macher die Worte „Als dein Macher, gebe ich dich frei“, ausspricht, so wird das Band zwischen ihnen durchtrennt und der Abkömmling wird freigegeben, sodass dieser nicht mehr kommandiert werden kann. Für den Abkömmling ist das Durchtrennen des Bands schmerzhaft. Ein Macher kann zwar noch immer seinen Abkömmling herbeirufen, aber dieser kann dann selbst entscheiden, ob er dem Ruf folgen will oder nicht.


Vampirblut


Vampirblut, auch kurz „V“ genannt, ist die Lebensessenz von Vampiren.

Es ist illegal, Vampirblut wegen seiner Drogenqualitäten zu besitzen, sowie zu verkaufen. Seit der Großen Offenbarung gibt es einen wachsenden Schwarzmarkt für Vampirblut. Einige gehen so weit, dass sie Vampire entführen um an deren Blut zu gelangen. Wenn sie diese leer gepumpt haben, werden die Vampire oft getötet.
Vampirblut wird für $ 200 - $ 600 pro ¼ Unze verkauft. Es wird in kleinen Mengen (1-2 Tropfen) eingenommen. Wenn das Blut nicht frisch ist ( einige Wochen alt ), kann es mit Aspirin eingenommen werden, was gleichzeitig auch die Dauer des Rausches verlängert. Nimmt man das nicht frische Blut trotzdem einfach so, dann wird das Blut keinerlei besondere Wirkung auf den Körper haben.

Die Einnahme von Vampirblut hat folgende Wirkungen auf Menschen und andere Kreaturen:

Bindung – Wenn man frisches Blut direkt von einem Vampir trinkt, entsteht eine psychische und emotionale Bindung. Der Mensch fühlt sich sexuell von dem Vampir angezogen und hat erotische Träume von und mit diesem Vampir. Der Vampir hingegen ist dazu in der Lage, den Ort, die Emotionen sowie den Zustand des Menschen zu spüren.

Verbesserte Fähigkeiten – Solange man Vampirblut in seinem Körper hat, ist man körperlich stärker und die Sinne werden geschärft, gleichzeitig ist man aber auch aggressiver und man hat eine gesteigerte Libido.

Drogenqualitäten – Der Anwender kann Halluzinationen bekommen, die jedoch von Person zu Person variieren.

Heilung – Ein Mensch sowie eine übernatürliche Kreatur, welche verletzt wurde, kann mithilfe von Vampirblut geheilt werden.

Entzugssymptome – Wenn man abhängig von Vampirblut ist und plötzlich aufhört, es einzunehmen, treten Entzugserscheinungen auf, welche mit dem Entzug von Heroin gleichgesetzt werden können. Der Körper zittert, man leidet unter Krämpfen, Muskel- oder Knochenschmerzen, etc.

Stärken & Fähigkeiten


Fotografisches Gedächtnis – Über Vampire sagt man, dass sie über ein perfektes Gedächtnis verfügen und es ihnen unmöglich ist, Dinge zu vergessen. Sie bezeichnen ihre Gedanken öfters als „Gruft“, worin sie alle Informationen dauerhaft speichern.

Fangzähne – Vampire können ihre Fangzähne wachsen lassen, um sich zu nähren. Meist treten sie hervor, wenn sie wütend, hungrig, oder auch erregt sind. Der Biss eines Vampirs kann mit Leichtigkeit die Haut eines Menschen oder einer anderen Kreatur durchbrechen.

Fliegen – Einige Vampire haben die Fähigkeit zu fliegen. Es wird angenommen, dass ältere Vampire fliegen können, während jüngere nur in der Lage sind, zu schweben. Als Sookie Stackhouse den Vampir Eric Northman fragt, ob alle Vampire fliegen können, lautete seine Antwort: „Können alle Menschen singen?“ Es wird also angenommen, dass nicht alle Vampire diese Fähigkeit besitzen. Wir bitten also darum, dies bei eurer Charaktererstellung realistisch zu halten. Nicht jeder ältere Vampir kann fliegen! Einen Automatismus, wonach ein Vampir fliegen kann, sobald er ein gewisses Alter erreicht, gibt es nicht.

Bezirzen – Vampire sind in der Lage, Menschen und einige andere übernatürliche Kreaturen – beispielsweise einen Werwolf – zu bezirzen, was man auch als Hypnose sowie auch mentalen Zwang bezeichnen kann. Dabei wird mit dem Opfer Augenkontakt aufgenommen, um mithilfe der Stimme (in Form von Befehlen), Informationen aus ihm herauszubekommen, Erinnerungen zu verändern, oder aber demjenigen etwas aufzuzwingen. Nicht davon betroffen sind andere Vampire, mächtige Hexen, Mänaden, Hybriden, Geister sowie Feen. Übermäßiges bezirzen kann die geiste Stabilität eines Opfers negativ beeinflussen. Bezirzen ist keine angeborene Fähigkeit, sprich, sie muss einem anderen Vampir erst beigebracht werden. Besonders begabte Vampire – wie zum Beispiel Jessica Hamby oder Eric Northman – können auch zwei Personen gleichzeitig bezirzen.

Heilung – Vampire haben eine beschleunigte Heilung. Sie sind in der Lage, alle Arten von Wunden zu heilen, einschließlich offene Wunden, massive Verbrennungen sowie Gewebeschäden. Wenn eine Verletzung schwerwiegender ist, benötigen Vampire menschliches Blut, um den Heilungsprozess anzukurbeln. Sie sind immun gegen die meisten Krankheiten, mit Ausnahme von Hepatitis D und V.

Erhöhte Sinne – Vampire haben viel stärkere Sinne als Menschen. Sie können besser sehen, hören und riechen.

Übermenschliche Geschwindigkeit – Sie können sich viel schneller als Menschen bewegen und werden von diesen als unscharf wahrgenommen. Vampire selbst sind jedoch in der Lage, diese Bewegungen bei anderen Vampiren wahrzunehmen. Ihre Sicht sowie ihre Reflexe sind genauso schnell wie ihre Bewegungen, sodass sie zum Beispiel eine abgefeuerte Kugel in Zeitlupe wahrnehmen, wobei jüngere Vampire nicht schnell genug sind, um diesen auszuweichen. Geschwindigkeit und Stärke entwickeln sich fortwährend, je älter ein Vampir wird.

Übermenschliche Stärke – Vampire sind physisch viel stärker als Menschen, Werwölfe und Gestaltwandler. Je älter sie werden, umso stärker werden sie auch. Ältere Vampire können jüngere Vampire mit Leichtigkeit unterwerfen. Sie sind dazu in der Lage einen Kleinwagen zu zerdrücken, Bäume zu entwurzeln sowie erwachsene Männer zu zerreißen. Sogar neugeborene Vampire können einen ausgewachsenen Mann problemlos hochheben und durch den Raum schleudern.

Sprachimitation – Einige wenige ältere Vampire besitzen die Fähigkeit, Stimmen imitieren zu können. Es ist unbekannt, ob auch jüngere Vampire dies beherrschen.

Schwächen


Enthauptung – Wenn der Kopf eines Vampirs vollständig abgetrennt wird, findet er den wahren Tod. Den Hals eines Vampirs zu brechen, verursacht nur leichte Beschwerden und würde dementsprechend auch schnell wieder heilen.

Betreten von Häusern – Vampire können nicht in private Menschenhäuser eindringen, wenn sie nicht vom Eigentümer des Hauses herein gebeten werden. Ausgenommen davon sind öffentliche Orte wie Bars, Restaurants, Krankenhäuser etc. Das Widerrufen einer Einladung zwingt einen Vampir, das Haus verlassen zu müssen. Vampire können diese Person jedoch durch bezirzen dazu überreden, sie herein zu bitten.

Blutexzess – Wenn ein Vampir zu viel Blut trinkt, ähneln die Auswirkungen denen von einer Alkoholvergiftung.

Ausbluten – Wenn ein Vampir vollständig von seinem Blut befreit wird, verfällt er in ein Koma oder findet den wahren Tod.

Feuer – Verbrennungen können mit der Zeit heilen, beschleunigt wird der Heilungsprozess durch Einnahme von Blut. Sind die Verbrennungen allerdings zu schwerwiegend oder der Vampir bekommt nicht rechtzeitig Zugang zu Blut, um sich davon erholen zu können, findet er den wahren Tod.

Knoblauch – Ist für Vampire „irritierend“. Viele empfinden den Geruch als nervtötend, was auf ihre geschärften Sinne zurückzuführen ist.

Hepatitis D – Ein Virus, welcher durch das Trinken von Blut übertragen werden kann und einen Vampir für einen Monat lang schwächt.

Mänaden Blut – Wenn ein Vampir das Blut einer Mänade trinkt, fängt er an zu husten und würgt es wieder heraus.

Magie – Vampire können sich gegen Magie nicht wehren.

Nekromantie – Aufgrund der Tatsache, dass sie 'tot' sind, sind Vampire besonders anfällig für Nekromantie. Diese Art der Magie kann dafür benutzt werden, um Vampire komplett zu lenken. Aus Angst vor dieser Macht, welche praktizierende Menschen ausüben, werden diese schon seit Jahrhunderten von Vampiren gejagt und gegebenenfalls getötet.

Silber – Jeglicher Kontakt mit Silber verursacht extreme Schmerzen, die Haut verbrennt oder schmilzt regelrecht. Es schwächt einen Vampir und beraubt sie ihrer Kräfte, sodass Silber dazu genutzt werden kann, um einen Vampir in Ketten zu legen und diese bewegungsunfähig zu machen.

Schlaf- und Blutentzug – Wenn ein Vampir tagsüber nicht schläft oder sich nicht regelmäßig nährt, macht dieser Erfahrung mit den „Blutungen“. Sie fangen dann an, aus den Ohren sowie auch aus der Nase zu bluten. Wenn ein Vampir weiterhin auf Schlaf sowie Blut verzichtet, findet er den wahren Tod.

Sonnenlicht – Vampire können ultraviolettes Licht in keiner Form ertragen. Sonnenlicht fügt einem Vampir starke Verbrennungen der Haut zu und schwächt sie zusätzlich. Je älter ein Vampir ist, desto schneller geht dieser in Flammen auf.

Holz – Vampire sind anfällig gegenüber Holz und Holzgegenständen, einschließlich Pfählen sowie Holzkugeln. Wenn das Herz eines Vampirs mit einem Holzobjekt durchbohrt wird, findet dieser den wahren Tod und explodiert regelrecht, sodass am Ende nur Blut und schleimige Klumpen übrig bleiben


Regierung


Vampire haben ihr eigenes Regierungssystem.

Die Autorität – Sie steht über allem und überwacht seit Jahrhunderten alle Vampire, welche die Autorität, unabhängig vom Alter, respektieren müssen.

Magister – Sie stehen direkt unter der Autorität und treffen Entscheidungen. Sie herrschen über ganze Kontinente.

Vampir Monarch – Sie stehen direkt unter dem Magister und sind die Vampirkönige und -königinnen. Vampirterritorien sind in Königreiche unterteilt, in denen ein König, eine Königin oder beide zusammen herrschen. Jedes dieser Königreiche ist zudem in verschiedene Bereiche aufgeteilt

Vampir Sheriff – Die jeweiligen Bereiche werden von einem Sheriff überwacht. Ein Sheriff ist meist der älteste und mächtigste Vampir in diesem Bereich. Zu seinen Aufgaben gehört die Aufrechterhaltung der Ordnung unter den normalen Vampiren, sowie die Berichterstattung an den König / die Königin.

Nester – In den Bereichen können sich Vampire in Nestern aufhalten, in denen eine Gruppe von Vampiren zusammen lebt. Der Älteste dort ansässige Vampir ist dabei der Ranghöchste, der Jüngste ist der mit dem niedrigsten Rang.


Gesetze


Vampire leben gemäß den Gesetzen der Autorität. Magister, Könige und Königinnen können jedoch Erlasse verkünden und neue Gesetze machen. Die Gesetze unter Vampiren sind:

  • Es ist verboten, einen anderen Vampir zu töten.
  • Es ist verboten, Vampirblut zu verkaufen.
  • Es ist verboten, sich von dem Menschen eines anderen Vampirs zu nähren. Die Bestrafung für dieses Vergehen ist die Entfernung der Fangzähne.
  • Verbot des Diebstahls von Vermögen, Immobilien oder anderem Eigentum (einschließlich Menschen) von anderen Vampiren
  • Das Betreten oder Verlassen eines Gebiets muss an den jeweiligen Sheriff des Bereiches gemeldet werden.
  • Macher sind für die Handlungen ihrer Abkömmlinge verantwortlich


Vampire haben auch Gesetze bezüglich Menschen. Diese Gesetze werden zwar offiziell von menschlichen Systemen anerkannt, aber manchmal aufgrund von Vorurteilen gegenüber der Vampire ignoriert. Die Gesetze beinhalten folgende Verbote:

  • Vampirblut zu besitzen sowie dieses zu verkaufen
  • Einen Vampir seines Blutes zu berauben
  • Einen Vampir zu entführen
  • Einen Vampir zu ermorden


Strafen


Strafen, die als Konsequenz von Verstößen verhängt werden, sind abhängig von der Schwere des Verbrechens und werden von der Autorität, Magistern, Königen, Königinnen oder auch Sheriffs ausgesprochen. Für jedes dieser Verbrechen gibt es eine Strafe, welche jedoch von einem Magister geändert werden darf. Bill Compton, der den Vampir Longshadow tötete, bekam beispielsweise die Strafe fünf Jahre in einem Sarg zu verbringen, welchen mit Silber ummantelt worden wäre. Der Magister jedoch änderte diese einfach und entschied stattdessen, dass ein anderer Vampir, Jessica Hamby, erschaffen werden musste, um den Vampir zu ersetzen, den Bill getötet hatte.
BITTE KEINE PRIVATE NACHRICHTEN AN DIESEN ACCOUNT SENDEN!
Zitieren